Elektromuseum Logo mit Schrift Elektromuseum Logo
Thüringer Museum für Elektrotechnik
e.V.
Das technisch-kulturelle Erbe Thüringens

Aktuell

Ein Elektromuseum für Thüringen

Digitalisierung - Vom Barcode zu innovativen RFID - Lösungen für Industrie, Logistik, Archive und Museen

Vortrag von Dr.-Ing. Johannes Trabert (Geschäftsführer Metralabs GmbH, llmenau)

Vortrag im Elektromuseum: Beispiel zur Anwendung von RFID Chips in einem Museum

Anwendung von RFID in Museen und Galerien

RFID (Radio Frequency Identification) kennzeichnet einen mit einem Microchip und einer Antenne versehenen Transponder, der mittels Hochfrequenz mit einem Lesegerät kommuniziert. In dem eindeutig identifizierbaren und fälschungssicheren winzigen Chip lassen sich über eine Antenne Informationen digital speichern und auslesen.

In der Warenwirtschaft des Groß- und Einzelhandels, der Logistik und der Industrie verdrängt RFID mittlerweile den seit Jahrzehnten bewährten digitalen Strichcode (Barcode). In einigen Bereichen werden Barcode und RFID noch parallel genutzt, jedoch ist absehbar dass sich RFID, wegen erheblicher Vorteile gegenüber den optischen Bar- oder QR-Codes, weitere Anwendungsbereiche erobern wird.

In seinem Vortrag wird der Referent nicht nur auf die grundsätzliche Funktionsweise, sondern auch auf die vielfältigen Anwendungen von RFID eingehen. Des Weiteren werden die gegenüber den herkömmlichen optischen Technologien existierenden Vorteile, bis hin zu autonomen Inventurprozessen in Bibliotheken, Archiven oder in der Lagerwirtschaft, anschaulich dargestellt.

In Thüringen existieren in Erfurt, Gera und Ilmenau innovative Unternehmen, welche sich mit der RFID - Technologie beschäftigen und damit auch auf internationalen Märkten erfolgreich agieren. Die Metralabs GmbH verbindet dabei Ihre speziellen Erfahrungen in der mobilen Service - Robotik mit innovativen RFID - Lösungen.

  • Mittwoch, 8. Mai 2019
  • 17.00 Uhr
  • Im Club Kalif Storch - Zum Güterbahnhof 20 - 99085 Erfurt
  • Zugang links neben Eingang des Hauptgebäudes, Parkplätze sind vor dem Haus ausreichend vorhanden.

Kulturelles Erbe dauerhaft bewahren.

Am 16.04.2019 wurde in der Jahreshauptversammlung die Überführung der Sammlungen in das Stiftungsvermögen der sich in Gründung befindlichen Stiftung Industriekultur Thüringen beschlossen.

Pressemitteilung im PDF Format

Kooperationsvereinbarung

Am 07.09.2018 hat des Elektromuseum mit zahlreichen Partnern aus Thüringen eine Kooperationsvereinbarung zur verstärkten Zusammenarbeit geschlossen.

Pressemitteilung im PDF Format

Kooperationspartner auf der Ausstellung Erlebnis Industriekultur - Innovatives Thüringen seit 1800 in Pößneck 2018

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung auf der Ausstellung Erlebnis Industriekultur - Innovatives Thüringen seit 1800 in Pößneck.

Ziel ist eine gegenseitige Unterstützung bei der Erschließung der elektrotechnischen Sammlungen sowie bei der Durchführung von Veranstaltungen. Die Kooperationspartner setzen sich für den Aufbau eines Thüringer Landesmuseums für Industrie- und Technikgeschichte ein und wollen dies durch fachliche Beratung unterstützen. Die Kooperation ist offen für weitere Partner.

Die Kooperationspartner sind:

Neue Artikel im Wissensportal

Zur Entwicklung des Taschenrechners minirex 73 in Erfurt

Frequenz und Zeit im Funkwerk Erfurt

Vor 40 Jahren gingen in Thüringen die Lichter aus

Impressionen aus unseren Sammlungen

Mehr Exponate aus allen Bereichen der Elektrotechnik finden Sie im Bereich Sammlungen.

Elektronenmikroskop Typ Elmiskop1 aus der Sammlung Messtechnik des Thüringer Museums für Elektrotechnik
Messtechnik
Siemens
BRD
1964
Elektronenmikroskop
Elmiskop I
Mehrere Magnetbandspeicher EC5002.03 einer ESER Rechenanlage
Computertechnik
DDR
Magnetbandspeicher
EC5002.03
Diese Magnetbandspeicherlaufwerke sind Teil einer ESER (Einheitliche System Elektronischer Rechentechnik) Rechenanlage.
Radioempfänger Berolina K aus den 1950iger Jahren
Rundfunktechnik
VEB Stern Radio Berlin
DDR
ca. 1950er Jahre
Radioempfänger
Berolina K