Elektromuseum Logo mit Schrift Elektromuseum Logo
Thüringer Museum für Elektrotechnik
e.V.
Das technisch-kulturelle Erbe Thüringens

Aktuell

Ein Elektromuseum für Thüringen

Hochgeschwindigkeitsverkehr der Zukunft: Zukunftsperspektiven für Rad - Schiene, Magnetschwebebahn und Hyperloop?

Vortrag von Prof. Dr. habil. Dr. h.c. Johannes Klühspies (Präsident des International Maglev Board e.V. (IMB))

Prototyp einer chinesischen Magnetschwebebahn.

Prototyp einer chinesischen Magnetschwebebahn.

Mobilität ist für viele Zeitgenossen mit einem Mehr an Geschwindigkeit und Komfort verbunden. Dies wirft jedoch eine ganze Reihe von Fragen auf.

Mit Prof. Dr. Johannes Klühspies konnten wir einen international ausgewiesenen Experten der Verkehrsgeographie und Magnetschnellbahnsysteme gewinnen, der gemeinsam mit Ihnen verschiedenen Fragen der zukünftigen Mobilität nachgehen wird. Prof. Klühspies ist Präsident des International Maglev Board e.V. (IMB) , einer internationalen Vereinigung von Wissenschaftlern, die sich in besonderer Weise mit der Magnetschwebetechnologie beschäftigt.

"Endstation Wurstfabrik" war die Schlagzeile des Jahres 2017, als der noch betriebsfähige Transrapid TR09 versteigert und vom Wurstfabrikanten Kemper erworben wurde. Seitdem ist es in Deutschland still geworden um diese Zukunftstechnologie.

Nicht ganz, denn kürzlich vermeldete der Baukonzern Max Bögel, dass sein Transportsystem Bögel - TSB, in Sichuan (VR China), als Magnetschwebe - Personennahverkehrssystem in die Erprobung gehen wird. Die Thyssen - Krupp AG hingegen entwickelt die Magnetschwebetechnologie für Aufzugssysteme in einem 200 m hohen Testturm in Rottweil in der Vertikalen weiter. Beide Konzerne hatten wesentliche Anteile an der Entwicklung des Transrapid.

Nach dem Aus für den Transrapid, dem Ausbau der ICE - Sprinterstrecke Berlin - München und angesichts des wachsenden Flugverkehrs, scheinen wohl alle Zukunftsfragen geklärt. Wären da nicht die nicht zu vernachlässigenden Randbedingungen, wie Klimawandel und die absehbare fossile Ressourcenverknappung, die zur Umorientierung im Verkehrssektor zwingen, national wie global.

Wie entwickelt sich der Hochgeschwindigkeitsverkehr in Deutschland und weltweit? Welche Trends sind dabei absehbar? Welche Rollen spielen Magnetschnellbahnen? Wie hoch sind der Energiebedarf und die Lärmbelastung bei den verschiedenen Verkehrssystemen? Wie steht das deutsche ICE - System im internationalen Vergleich da? War es eine politisch kluge Entscheidung, die Magnetschnellbahn Transrapid in Deutschland aufzugeben? Hat der Hyperloop realistische Zukunftschancen oder ist das nur ein vorübergehender technologischer Hype?

Wir freuen uns über Ihr Kommen und Mitdiskutieren:

Newsletter Ausgabe 05-2019

Die Sommerausgabe 2019 von ON.LINE, dem Newsletter des Thüringer Elektromuseums als Download im PDF Format.

Radiogalaxie 3C31 aufgenommen mit LOFAR (Low Frequence Arry)

Die Radiogalaxie 3C31 offenbart in Beobachtungen mit LOFAR (Low Frequency Array, dargestellt in rot) eine beachtliche Ausdehnung von mehr als 3 Millionen Lichtjahren.

Foto: Dr. Volker Heesen (Hamburger Sternwarte, Universität Hamburg) / LOFAR Surveys Team

Mit folgenden Artikeln:

  • Hochspannung im Rodachtal - Die Geschichte der Elektrifizierung im Rodachtal von 1900 - 1935
  • Radioteleskop LOFAR erschließt neue Welten
  • Bauhaus und Technik – ein Beziehungsgeflecht
  • Midgard­Leuchten – 100 Jahre lenkbares Licht
  • Carl Auer von Welsbach (1858–1929) – Ein Wegbereiter der modernen Lichttechnik
  • Ausstellungen:
    • Hochspannung im Rodachtal - Die Geschichte der Elektrifizierung im Rodachtal von 1900–1935 im Zweiländermuseum Rodachtal
    • Elektrizität in jedem Gerät – Elektrogeräte erobern den Haushalt, im Technikmuseum Waldenberger Hof
    • 100 Jahre Heliogen - VEB Antennenwerke, in den Räumen des Kunstkreises Bad Blankenburg e.V..

Ausstellung: Elektrizität in jedem Gerät - Elektrogeräte erobern den Haushalt

Vom 4. August - 27. Oktober 2019 zeigen wir im Technikmuseum Waldenberger Hof in Berka/Werra Exponate aus unserer Sammlung Haushaltsgeräte. Die Ausstellung war bereits von März bis April 2019 im Atrium der Stadtwerke Erfurt zu sehen.

Teil der Wanderausstellung Elektrogeräte erobern den Haushalt des Thüringer Elektromuseums im Technikmuseum Waldenberger Hof

Teil unsere Ausstellung Elektrizität in jedem Gerät im Technikmuseum Waldenberger Hof.

  • Lappengasse 5 - 99837 Berka / Werra
  • Jeweils Sonntag: 4. August / 1. September / 6. Oktober 15:00 - 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung (Anmeldung über technikmuseum-berka@web.de)
  • Eintritt frei
  • Karte auf Google Maps

Hintergrund

Die Handelseinführung der beiden ersten mit Strom betriebenen Haushaltsgeräte, Bügeleisen und Nähmaschine, leitete die Industrialisierung des privaten Haushaltes ein. Das elektrische Bügeleisen wurde 1903 erfunden. 1907 kam unter der Bezeichnung Entstaubungspumpe der erste elektrische Staubsauger auf den Markt. Ein Jahr später folgte die elektrische Heißluftdusche – heute umgangssprachlich Fön. Der elektrische Toaster wurde 1909 entwickelt. Im Jahr 1913 hätte man schon den ersten elektrischen Kühlschrank und sogar einen elektrischen Geschirrspüler kaufen können, vorausgesetzt man hätte es sich leisten können.

Ab den 1920er Jahren gingen Elektrogeräte wie Bügeleisen und Kochherde in Serienproduktion und wurden zunehmend erschwinglich. Kleinere elektrische Haushaltshelfer fanden schnell Verbreitung, aber das Kochen mit Strom wurde von den Stadtgas oder Holz und Kohle gewöhnten Hausfrauen noch abgelehnt. Umfangreiche Werbeprogramme der Energieversorger mit Beratungsstellen für Elektrogeräte und Lehrküchen sollten dann den Hausfrauen die Scheu vor dem elektrischen Kochen nehmen.

In den 1950er bis 1970er Jahren vollzog sich der Wandel der Hausgeräte von Luxusartikeln zu Gebrauchsgegenständen. Wäschetrockner und Geschirrspülmaschinen etablierten sich in Ostdeutschland erst nach der Wende. Auch Mikrowellengeräte blieben noch längere Zeit in den Auslagen stehen.

Heute steht auch bei den Haushaltsgeräten das Thema Smart Home auf der Agenda. Die Geräte werden mit dem Internet vernetzt und lassen sich zentral steuern. So ist der selbstständig bestellende Kühlschrank keine bloße Zukunftsvision mehr.

In dieser Ausstellung zeigen wir einen Ausschnitt aus unserem umfangreichen Bestand an elektrischen Haushaltsgeräten. Elektrische Geräte zur Wäschepflege, Reinigungsgeräte, Geräte zum Kochen und Backen, zum Kühlen und Gefrieren, Elektrokleingeräte sowie Geräte zur Körperpflege und Hygiene.

Neue Artikel im Wissensportal

Zur Entwicklung des Taschenrechners minirex 73 in Erfurt

Frequenz und Zeit im Funkwerk Erfurt

Vor 40 Jahren gingen in Thüringen die Lichter aus

Impressionen aus unseren Sammlungen

Elektrolux Waschmaschine von 1953
Haushaltsgeräte
Elektrolux Werke Berlin Tempelhof
BRD
1953
Waschmaschine
Elektrolux-Wascher
Kochen, Waschen und Spülen in einem Gerät. Mit Gas und Stromanschluss (Betrieb mit Gas und Strom nicht gleichzeitig möglich). Motor: 220V - 125 W, Gasverbrauch: ca. 1,8 m3/h, Füllung: Bis 4,5 kg Trockenwäsche, Waschzeit ca. 2 Stunden
Mehrere Magnetbandspeicher EC5002.03 einer ESER Rechenanlage
Computertechnik
DDR
Magnetbandspeicher
EC5002.03
Diese Magnetbandspeicherlaufwerke sind Teil einer ESER (Einheitliche System Elektronischer Rechentechnik) Rechenanlage.
Radioempfänger Berolina K aus den 1950iger Jahren
Rundfunktechnik
VEB Stern Radio Berlin
DDR
ca. 1950er Jahre
Radioempfänger
Berolina K