Elektromuseum Logo mit Schrift Elektromuseum Logo
Thüringer Museum für Elektrotechnik
e.V.
Das technisch-kulturelle Erbe Thüringens

Verein

Der Trägerverein des Elektromuseums

Wer sind wir ?

Der Verein Elektromuseum - Thüringer Museum für Elektrotechnik Erfurt e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel das reiche technisch-kulturelle Erbe im Freistaat Thüringen und darüber hinaus zu bewahren.

Historische Exponate sollen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden und insbesondere bei der Jugend die Begeisterung für die Naturwissenschaften wecken.

Die weltweit bekannten technischen Leistungen Thüringens sollen die Erfinder von morgen inspirieren um somit einen Beitrag zum Erfolg des Industriestandortes Deutschland leisten.

Der Verein wurde 1990 gegründet und hat ca. 50 Mitglieder.

Mitglied werden

Der Jahresbeitrag beträgt:

  • Normal: 30 €
  • Juristische Personen: 300 €
  • Schüler, Auszubildende, Studenten, Erwerbslose: 15 €

Es finden regelmäßig Vereinssitzungen statt. Genau Termine und Örtlichkeiten werden via Mailingliste bekannt gegeben.

Ein Austritt ist jederzeit möglich.

Mit der Mitgliedschaft werden keine weiteren Verpflichtungen eingegangen. Über Engagement bei der Restaurierung unserer Sammlungen oder sonstige Unterstützung würden wir uns freuen.

Die Vereinsbeiträge werden vollständig für die Restaurierung von Ausstellungsstücken, den Erhalt der Sammlungen und die Finanzierung eines neuen Standortes verwendet.

Beitrittsformular im PDF Format

Spenden

Als gemeinnütziger Verein sind wir auf Spenden angewiesen welche für die Restaurierung von Ausstellungsstücken, den Erhalt der Sammlungen und die Finanzierung eines neuen Standortes benötigt werden.

Konto:

  • Thüringer Museum für Elektrotechnik Erfurt e.V.
  • Sparkasse Mittelthüringen
  • IBAN: DE87820510000130084298
  • BIC: HELADEF1WEM

Vorstände

1. Vorstand: Dipl.-Ing. Stephan Hloucal

Pressesprecher: B.Eng. Ingo Rosenblath

Schatzmeister: Dipl.-Ing. Matthias Wenzel

Satzung

Vereinschronik

2018

  • 06.06.2018 - 09.09.2018

    Teilnahme an der Ausstellung Erlebnis Industriekultur - Innovatives Thüringen seit 1800 in Pößneck.

  • 13.03.2018

    Relaunch der Website www.elektromuseum.de (4. Version).

  • 07.03.2018

    Gastgeber der Podiumsdiskussion zur Museumsperspektive 2025 der Thüringer Staatskanzlei im Zughafen Erfurt.

2017

  • 01.11.2017

    Vortrag von Dipl.-Ing. Stephan Hloucal: Ein unkonventionelles Pumpspeicherkraftwerk.

  • 18.10.2017

    Vortrag von Prof. Dr. rar. nat. habil. Udo Rindelhardt (TU-Chemnitz): Wasserkraft in Thüringen, ein Beitrag zur Stromgeschichte.

  • 11.10.2017

    Vortrag von Dipl.-Ing. Gerhard Roleder (Thüringer Museum für Elektrotechnik e.V.): Meilensteine der Funkgeschichte im Sender- und Funktechnikmuseum Königs Wusterhausen.

  • 20.09.2017

    Vortrag von Prof. Oesingmann: Entwicklungsgeschichte des Fahrraddynamos.

2016

  • 08.12.2016

    Vortrag von Dipl.-Ing. Friedmar Kerbe (Verein für Regional- und Technikgeschichte e.V, Hermsdorf): 125 Jahre Drehstromfernübertragung.

  • 07.07.2016

    Vortrag von Tino Bergner: Die Smart Meter kommen - Technik, Chancen und Risiken.

  • 23.06.2016

    Vortrag mit Vorführung von Lucien Tunger (LSD LaserShowDesign, Plauen): Zughafen unter Hochspannung.

  • 25.05.2016

    Vortrag von Dipl.-Ing. Matthias Wenzel (Thüringer Energie AG, Arbeitskreis "Stromgeschichte Thüringens" der Thüringer Energie AG): Stromverteilung unter dem Einfluss des Heimatschutzes.

2013

  • 16.05.2013

    Offizielle Wiedereröffnung des Schülerlabors in der Fachhochschule Erfurt.

  • 08.03.2013

    Die Vereinsmitglieder Josef Lorenz † und Rudolf Fiebich † erhalten für Ihr ehrenamtliches Angagement im Thüringer Museum für Elektrotechnik das Bundesverdienstkreuz am Bande.

2012

  • 30.09.2000

    Schließung der ständigen Ausstellung in der Erfurter Schlachthofstrasse 45.

2009

  • 2009

    Relaunch der Website www.elektromuseum.de (3. Version).

2005

  • 2005

    Relaunch der Website www.elektromuseum.de (2. Version).

2001

  • 2001

    Launch der Website www.elektromuseum.de (1. Version).

2000

  • 30.09.2000

    Eröffnung der ständigen Ausstellung des Elektromuseums in der Erfurter Schlachthofstrasse 45 durch die Thüringer Ministerin für Wissenschaft Frau Prof. Dr. Dagmar Schipanski.

  • ab 04.2000

    Beginn der Gestaltung der Ausstellungsräume durch Studenten der Fachhochschule Erfurt.

  • ab 01.2000

    Inventarisieren und Einrichten des neuen Museumsgebäudes.

1999

  • 09.1999

    Umzug in die ehemaligen Räume des Rechenzentrums in der Schlachthofstrasse 45.

  • 05.1999

    Besichtigung und Verhandlungen mit der LEG und dem Stadtrat über mögliche neue Museumsunterkünfte in der Stadt Erfurt.

  • 02.01.1999

    Beginn der Vorbereitung des Auszug aus den Räumen der Optima Erfurt.

1998

  • 28.09.1998 - 10.10.1998

    Ausstellung im Thüringen Park gemeinsam mit dem Radio - Museum Bremen.

  • 06.09.1998

    2. Ausstellung zum Tag des offenen Denkmals.

  • 11.07.1998

    Beteiligung an der Ausstellung 75 Jahre Thüringer Stromnetz auf der EGA in Erfurt. Kolloquium zur Ausstellung am 22.07.1998.

  • 05.1998

    Messgeräteausstellung in den Räumen der TEAG in der Schwerborner Strasse in Erfurt.

  • 20.05.1998

    Erstes Büro in den ehemaligen Räume des Rechenzentrums in der Schlachthofstrasse 45.

1997

  • 18.11.1997

    Besuch und Führung im alten Kraftwerk Erfurt- Gispersleben.

  • 13.09.1997

    1. Ausstellung zum Tag des offenen Denkmals.

  • 28.08.1997

    Führung von Berufsschulen durch unseren Fundus.

  • Mitte 1997

    Beteiligung an einer Ausstellung im Apoldaer Glockenmuseum.

  • 02.1997

    Sonderausstellung im Stadtmuseum Erfurt Rembrand & Co (6 Führungen durch Herrn Lorenz, 1133 Besucher, 129 Schüler).

1996

  • 08.09.1996

    Öffnung unseres Fundus für die Öffentlichkeit anlässlich des 2. Brühlfestes in Erfurt (ca. 3000 Besucher).

  • 12.06.1996

    Umzug des gesamten Museumsfundus vom ehemaligen Funkwerk in die Lagerräume der Optima - Erfurt.

  • 08.06.1996

    Öffnung unseres Fundus für die Öffentlichkeit anlässlich des 2. Brühlfestes (ca. 3000 Besucher).

  • 22.05.1996

    Besuch des alten Kraftwerks und des neuen Heizhauses in der Iderhoff- Strasse Erfurt.

  • 21.02.1996

    Dia - Vortrag von Dr.Dr. Henninger über die Thüringer Museen.

1995

  • Ende 1995

    Einrichtung eines provisorischen Archivs für den gesamten Buch und Zeitschriftenbestand in der Peter Cornelius Strasse in Erfurt.

  • 02.09.1995

    1. Thüringer Radio- und Flohmarkt.

  • Ende 08.1995

    Umzug unseres Archivs in das ehemalige Pförtnerhaus des Funkwerk Erfurt.

  • 14.06.1994

    Physikalische Kolloquium an der Pädagogischen Hochschule Erfurt zum 150. Geburtstag von W.C. Röntgen.

  • bis 03.1995

    Ausstellung 40 Jahre Fernsehempfang in Thüringen in der Pädagogischen Hochschule Erfurt.

  • bis 02.1995

    Ausstellung 40 Jahre Fernsehempfang in Thüringen in der AEG - Niederlassung Erfurt.

  • 1995

    Ausstellungen in der IHK und der Dresdner Bank in Erfurt.

1994

  • 10.1994

    Projektbeginn Kraftwerk Brühl – erste Vorstellungen zu einem Museumsgebäude.

  • 22.06.1994

    Physikalisches Kolloquium an der Pädagogischen Hochschule Erfurt zum 100. Todestages von Heinrich Hertz.

  • 04.1994

    Ausstellung 40 Jahre Fernsehempfang in Thüringen in der RFT - Filiale Erfurt.

    Dananach

    • bis Februar 1995 in der AEG - Niederlassung Erfurt.
    • bis März 1995 in der Pädagogischen Hochschule Erfurt.
  • 1994

    Einrichtung eine Lagerfläche im Kanonenschuppen am Erfurter Dom.

1993

  • 12.1993

    Die Illustrierte Stern berichtet deutschlandweit in der Weihnachtsausgabe Nr. 52 / 93 über die Pläne des Vereins.

  • 03.06.1993

    Physikalisches Kolloquium an der Pädagogischen Hochschule Erfurt zum 75. Todestag von Ferdinand Braun.

  • 04.05.1993 - 08.05.1993

    Ausstellung 400 Jahre Rechentechnik anlässlich der COM 93.

  • ab 1993

    Regelmäßige Zusammenkünfte der Vereinsmitglieder in der AEG - Niederlassung Erfurt.

1992

  • 05.09.1992 - 09.05.1992

    Ausstellung historischer Rechentechnik, elektronischer Messtechnik und Hochvakuumtechnik auf der COM / 92 auf dem Gelände der EGA in Erfurt.

  • 17.06.1992

    Exkursion des Vereins zum historischen Umspannwerk Jena – Nord.

  • 21.03.1992 - 23.03.1992

    Ausstellung historischer Rundfunktechnik, elektronischer Messtechnik und elektrischer Antriebe zur efa / 92.

  • ab 1992

    Ständige Ausstellung Rundfunktechnik und elektronische Messtechnik in der AEG - Niederlassung Erfurt / Arnstädter Strasse.

  • ab 1991

    Die regelmäßigen Zusammenkünfte finden nun in der Schülerakademie Erfurt statt.

1991

  • 17.09.1991 - 30.09.1991

    Ausstellung 100 Jahre Drehstrom-Fernübertragung im Erfurter Stadtplanungsamt am Fischmarkt.

  • ab 1991

    Erste monatliche Zusammenkünfte im Erfurter Volkskundemuseum.

1990

  • 03.10.1990 - 05.10.1990

    Erste Ausstellung des Vereins anlässlich der efa 90 auf der Erfurter Gartenbauausstellung EGA.

  • 15.09.1990

    Gründung des Vereins.

  • 11.05.1990

    Eine Initiativgruppe beschließt die Vereinsgründung.